Der perfekte Website-Aufbau: So gelingt er dir ganz einfach

Du bist hier, weil du eine perfekte Webseite erstellen möchtest, die optisch ansprechend und auch einfach zu navigieren ist? In diesem Beitrag erfährst du, wie du den perfekten Website-Aufbau erreichen kannst.

“Das Geheimnis eines erfolgreichen Website-Aufbaus liegt in der klaren Struktur und Intuitivität, die es den Benutzern ermöglicht, die gesuchten Informationen schnell zu finden.”

Inhalt

Warum du eine klar strukturierte Website brauchst
Der allgemeine Website-Aufbau
Der spezifische Aufbau deiner Unterseiten
Aufbau der perfekten Startseite
Wiederkehrende Elemente: Header und Footer
Praktische Tipps für deinen Website-Aufbau
Fazit
FAQs

Warum du eine klar strukturierte Website brauchst

Das Internet ist voll von Informationen, Angeboten und Möglichkeiten. Als Nutzer suchst du jedoch oft spezifische Informationen oder Angebote. Deine Website sollte daher so strukturiert sein, dass Besucher schnell und einfach finden, was sie suchen. Gelingt das nicht, verlassen sie deine Seite schnell wieder und suchen weiter. Damit das nicht geschieht, sind eine klare Struktur und ein durchdachter Aufbau deiner Website unerlässlich.

Ein logischer und klarer Website-Aufbau hat jedoch noch weitere Vorteile. Suchmaschinen können besser verstehen, wo relevante Inhalte auf deiner Website zu finden sind und diese dann in den Suchergebnissen präsentieren. So gewinnt deine Website nicht nur an Benutzerfreundlichkeit, sondern verbessert auch die Sichtbarkeit in Suchmaschinen

Nicht zuletzt fördert ein strukturierter Website-Aufbau auch die Verweildauer der Nutzer auf deiner Seite. Wenn Besucher sich leicht auf der Website orientieren können, besuchen sie auch mehr Unterseiten und verbringen insgesamt mehr Zeit auf der Website. Eine hohe Verweildauer wiederum signalisiert Suchmaschinen, dass die Inhalte auf deiner Website relevant und hilfreich sind, was das Ranking in den Suchergebnissen zusätzlich positiv beeinflussen kann. Daher ist ein klarer Website-Aufbau keine Option, sondern eine Notwendigkeit in der digitalen Welt.

Der allgemeine Website-Aufbau

Dein grundlegender Website-Aufbau (oder auch die Website-Architektur) umfasst die Struktur, die den Inhalt deiner Website organisiert und letztlich auch bereitstellt. Dabei erstellst du eine Hierarchie der Seiten und legst fest, auf welchen Seiten deine Besucher welche Inhalte finden.

Eine gute Website-Architektur ist aber nicht nur für deine Website-Besucher wichtig. Auch Bots sollten sie effizient und einfach crawlen (=durchsuchen) können. Das unterstützt deine Suchmaschinenoptimierung (SEO) und somit die Möglichkeit, dass deine Seite bei Google gefunden wird.

Einige wichtige Aspekte eines Nutzer- und SEO-freundlichen Website-Aufbaus sind:

  • Eine flache Website-Architektur, die es Benutzern ermöglicht, mit maximal (!) 3-4 Klicks zu jeder beliebigen Seite zu gelangen.
  • Eine einfache Navigation, die durch interne Links unterstützt wird.
  • Eine klare Struktur, die es Suchmaschinen-Crawlern ermöglicht, die Inhalte zu finden und zu indexieren.
  • Eine smarte Verwendung von sprechenden URLs, die sich auf die Inhalte beziehen und nicht nur Zahlen enthalten.
  • Eine klare Hierarchie der Seiten, die es Benutzern ermöglicht, zu finden, was sie suchen.

Die wichtigsten Seiten deiner Website:

StartseiteSie ist das digitale “Eingangstor” zu deiner Website. Die Startseite bietet Besuchern einen Überblick über deine Marke und dein Angebot und leitet sie zu den relevanten Unterseiten weiter.
ProduktseitenDie Produkt- oder Angebotsseiten stellen deine Produkte oder Dienstleistungen detailliert vor. Sie erklären, was der Kunde erhält und warum er es benötigt.
KontaktseiteEine Seite, auf der Besucher alle notwendigen Informationen finden, um mit dir in Kontakt zu treten. Dazu gehören Email-Adresse, Telefonnummer, ggfs. physische Adresse und oft auch ein Kontaktformular.
BlogEine Sammlung von Artikeln, die sich mit Themen beschäftigen, die für deine Zielgruppe relevant sind. Der Blog dient oft dazu, mithilfe von SEO neue Besucher auf deine Website zu bekommen und Vertrauen aufzubauen.
FAQ-SeiteEine Seite, die häufig gestellte Fragen deiner Kunden beantwortet. Das kann helfen, den Kundenservice zu entlasten und das Vertrauen der Kunden zu stärken.
About-SeiteDiese Seite erzählt die Geschichte deines Unternehmens und stellt dich und/oder dein Team vor. Sie hilft, eine Beziehung zu den Besuchern aufzubauen und Vertrauen zu schaffen.
Grafik zum Website Planner Workbook.

Der spezifische Aufbau deiner Unterseiten

Die Unterseiten deiner Website sind ebenso wichtig wie die Startseite. Sie bieten nämlich die Möglichkeit, spezifische und detaillierte Informationen über dein Unternehmen, deine Produkte oder Dienstleistungen zu präsentieren. Der spezifische Aufbau deiner Unterseiten hängt stark von der Art der Inhalte ab, die du präsentieren möchtest.

Zunächst einmal ist es wichtig, dass jede Unterseite eine klar definierte Aufgabe und Ziel hat. Die Hauptfunktion einer Unterseite könnte zum Beispiel sein, Informationen zu präsentieren, Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen, oder den Besuchern die Möglichkeit zu bieten, mit dir in Kontakt zu treten.

Zweitens sollten die Inhalte auf deiner Unterseite logisch und in einer leicht verständlichen Reihenfolge präsentiert werden. Vermeide es, zu viele Informationen auf einer einzigen Seite zu präsentieren. Überfordere deine Besucher nicht mit zu viel Text oder zu vielen Bildern. Strukturiere stattdessen die Informationen in übersichtliche Abschnitte und unterteile sie in kleinere, leicht verständliche Happen. 

Tipp: Nutze Zwischenüberschriften, um deine Inhalte zu strukturieren und deine Unterseiten übersichtlicher zu gestalten. Zwischenüberschriften helfen deinen Besuchern, sich auf deinen Seiten zurechtzufinden und die gesuchten Informationen schnell zu finden. 

Drittens: Achte darauf, dass jede Unterseite gut in deinen gesamten Website-Aufbau integriert ist. Jede Unterseite sollte einfach von deiner Startseite oder von anderen relevanten Seiten aus zu erreichen sein. Ebenso sollten die Links auf deinen Unterseiten den Besuchern helfen, sich auf deiner Website zu orientieren und zu anderen Seiten zu navigieren. 

Aus diesen Elementen besteht eine Website in der Regel:

ElementBeschreibung
Header / KopfbereichBeinhaltet meist das Logo, Hauptnavigation und ggf. Kontaktdaten. Der Header ist auf allen Seiten gleich und bietet eine schnelle Orientierung.
Hero / HauptbildEin großformatiges Bild oder ein Slider, oft mit einer kurzen Einführung oder deinem Hauptverkaufsargument.
Hauptinhalt / InhaltsbereichDer größte Teil der Website, der den Hauptinhalt enthält. Hier werden die meisten Informationen präsentiert.
Sidebar / SeitenleisteZusätzliche Information oder Funktionen wie Suchfelder, Navigation für Unterseiten oder beliebte Inhalte werden hier angezeigt. Nicht auf allen Seiten vorhanden, eher auf dem Blog üblich.
Footer / FußbereichEnthält oft Kontaktinformationen, Links zu Impressum und Datenschutz, und manchmal eine zusätzliche Navigation. Genau wie der Header ist der Footer auf allen Seiten gleich.

Aufbau der perfekten Startseite

Deine Startseite ist oft der erste Berührungspunkt zwischen dir und deinen Website-Besuchern. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass der Aufbau deiner Startseite sorgfältige Aufmerksamkeit erhält. Sie ist das Tor zu deiner Website und spielt eine wichtige Rolle darin, wie Besucher sich durch deine Seite navigieren. 

Ein gut gestalteter Website-Aufbau auf deiner Startseite erleichtert den Besuchern das Finden der von ihnen gesuchten Informationen. Sie sollte eine übersichtliche Struktur und klare Navigationswege haben. Schlüsselinformationen, z. B. über dich oder dein Angebot, sollten schnell und einfach auffindbar sein. Denke daran, dass du nur wenige Sekunden Zeit hast, um einen Besucher auf deiner Website zu halten und ihn zum Weiterklicken zu bewegen. 

Mach den Einstieg einfach, indem du klar erkennbar machst, was den Nutzer auf deiner Website erwartet und wie er weiter navigieren kann. Ein klarer Call-to-Action (CTA) ist hierbei essentiell. In diesem CTA solltest du den Nutzer dazu auffordern, eine bestimmte Aktion auszuführen, z. B. sich zum Newsletter anmelden, Kontakt aufnehmen oder ein Produkt oder eine Dienstleistung kaufen. 

Achte auch auf die visuelle Gestaltung deiner Startseite. Sie sollte attraktiv und professionell aussehen, aber vor allem sollte sie die Persönlichkeit deiner Marke widerspiegeln. Nutze ansprechende Bilder und Farben, die deine Botschaft unterstützen. 

Insgesamt ist der Aufbau deiner Startseite entscheidend für das Benutzererlebnis und nicht zuletzt für deine Suchmaschinenoptimierung. Eine gut strukturierte, ansprechende und benutzerfreundliche Startseite wird deinen Website-Besuchern den Weg zu den gesuchten Informationen ebnen und dazu beitragen, dass sie länger auf deiner Website verweilen und sogar zu Kunden werden.

Wiederkehrende Elemente: Header und Footer 

Ein wichtiger Baustein deines Website-Aufbaus sind die konstanten Elemente, die von Seite zu Seite gleich bleiben – ganz speziell der Header und der Footer. Stell sie dir vor wie einen Rahmen, der dein Kunstwerk – deine Inhalte – umfasst und präsentiert. Diese Rahmen-Struktur bietet ein konsistentes Nutzererlebnis auf deiner Seite, da Besuchern auf jeder Unterseite sofort klar ist, wo sie sich befinden und wohin sie navigieren können. Darum ist es wichtig, dass der Aufbau von Header und Footer sorgfältig durchdacht ist und gekonnt auf den Rest der Website abgestimmt wird.

Beginnen wir mit dem Header. Der Header ist das erste, was ein Nutzer sieht, wenn er deine Webseite besucht. Er enthält oft das Logo der Marke sowie die Hauptnavigation und möglicherweise zusätzliche Infos wie die Kontaktdaten oder einen Call-To-Action-Button. Die Hauptnavigation verlinkt die wichtigsten Seiten deiner Website und bietet dem Nutzer einen Überblick über den Inhalt. Damit unterstützt der Header nicht nur die Markenidentifikation, sondern spielt auch eine entscheidende Rolle bei der Benutzerführung auf deiner Webseite. 

Kommen wir nun zum Footer. Dieser befindet sich am unteren Ende jeder Seite und enthält typischerweise Informationen wie Kontaktangaben, Nutzungsbedingungen oder Links zu wichtigen Unterseiten, die nicht in der Hauptnavigation berücksichtigt wurden. Der Footer bietet Nutzern einen Abschluss und Orientierung, wenn sie sich durch deine Seite scrollen. Nicht selten finden sich hier auch Social Media Links, was ihn zu einem wichtigen Tool in deiner digitalen Marketingstrategie macht.

Praktische Tipps für deinen Website-Aufbau

In diesem Abschnitt möchte ich dir einige praktische Tipps für deinen Website-Aufbau mitgeben. Versuche immer, diese Ratschläge im Hinterkopf zu behalten, um sicherzustellen, dass du deinen Prozess optimal nutzt. 

1. Klarheit steht im Vordergrund

Beginnen wir mit einem wichtigen Aspekt von Webdesign: Klarheit und Einfachheit. Einer der größten Fehler, die du machen kannst, ist alles zu verkomplizieren oder wichtige Elemente zu verstecken. Besucher sollten in der Lage sein, innerhalb von Sekunden zu verstehen, wo sie klicken müssen, um zu den gewünschten Informationen zu gelangen. Wenn Nutzer sich auf deiner Website verloren fühlen oder verwirrt sind, werden sie höchstwahrscheinlich abhauen und nicht mehr wiederkommen. 

2. Strukturiere deine Website

Eine andere praktische Empfehlung ist, deinen Inhalt so zu organisieren, dass er leicht verständlich und leicht zu finden ist. Kategorisiere deine Seiten nach Themen (und gffs. auch Zielen) und ordne sie dann entsprechend an. Das erleichtert nicht nur Besuchern, genau die Infos, die suchen, zu finden, sondern unterstützt auch deine SEO, indem du klare, logische Pfade für Suchmaschinencrawler erstellst.

3. Mobile first

Außerdem nicht zu unterschätzen ist die mobile Optimierung. Heutzutage benutzen mehr Menschen das Internet auf ihrem Smartphone als am Computer. Wenn dein Website-Aufbau nicht für mobile Geräte optimiert ist, riskierst du hohe Absprungraten und verlorene potenzielle Kunden. Stelle sicher, dass dein Layout und die Navigation auf kleinen Bildschirmen genauso gut funktionieren wie auf großen. 

4. Wähle die passende Plattform

Zum Schluss noch ein Wort zur Technik: Scheu dich nicht davor, moderne Technologien und Plattformen einzusetzen. Showit, Squarespace und andere ähnliche Dienste bieten dir eine Menge Möglichkeiten zur Gestaltung von Webseiten, die sogar für absolute Einsteiger leicht zu handhaben sind. Sie bieten außerdem viele zusätzliche Dienste wie SEO-Tools, Plugins zur Erweiterung der Funktionalität und hilfreichen Kunden-Support.

Im Großen und Ganzen ist ein smarter Website-Aufbau kein Hexenwerk – vor allem, wenn du im Voraus planst, organisiert bist und die richtigen Tools nutzt. Halte diese Tipps im Hinterkopf und du wirst problemlos eine erfolgreiche, strukturierte und benutzerfreundliche Website erstellen können.

Fazit

Im digitalen Zeitalter – in dem jeden Tag neue Websites wie Pilze aus dem Boden schießen – ist der perfekte Website-Aufbau kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit. Die richtige Strukturierung und Gestaltung deiner Website ist der Schlüssel, damit Besucher gerne auf deiner Seite bleiben und zu deinen Kunden werden. 

Um das zu erreichen, musst du einen klaren und nachvollziehbaren Aufbau deiner Website anstreben. Das beinhaltet unter anderem ein fesselndes Webdesign, eine intuitive Bedienung der Seite sowie klar definierte und erreichbare Ziele. Unterschätze hier nicht die Bedeutung von wiederkehrenden Elementen wie dem Header und Footer, die einen konsistenten Look und ein einfaches Navigieren auf der Website garantieren. 

Und zu guter Letzt: Lass dich nicht entmutigen. Ein guter Website-Aufbau nimmt etwas Zeit in Anspruch, aber mit Geduld und den richtigen Strategien ist es durchaus machbar. Nimm dir Zeit für die Planung, nutze die richtigen Technologien und folge meinen praktischen Tipps zur Strukturierung deiner Website. Du wirst sehen: Der Erfolg stellt sich dann fast von selbst ein! 

FAQs

Wie beginne ich mit dem Website-Aufbau? 

Das erste, was du tun solltest, ist eine klare Zieldefinition für deine Website haben. Was möchtest du mit der Seite erreichen? Wer ist deine Zielgruppe? Sobald du das weißt, kannst du mit der Erstellung eines Layouts beginnen und die Inhalte entsprechend planen. 

Wie wichtig ist die Struktur meiner Website? 

Die Struktur deiner Website ist super wichtig. Eine gut strukturierte Webseite ermöglicht es Nutzern, schnell und einfach zu finden, wonach sie suchen, und kann auch dein Ranking in den Suchmaschinen verbessern. 

Wie viele Unterseiten sollte meine Website haben? 

Das hängt stark von der Art und dem Umfang deiner Inhalte ab. Klassische Unternehmenswebsites haben in der Regel 4 Seiten (Startseite, Über uns, Produkte/Angebote, Kontakt). Überlege dir auf dieser Basis, ob du weitere Seiten brauchst oder möchtest. Wichtig ist aber weiterhin, dass deine Inhalte gut organisiert sind und die Nutzer leicht finden können, wonach sie suchen. 

Wie gestalte ich die Startseite meiner Website? 

Die Startseite ist oft die erste Seite, die ein Nutzer sieht, wenn er deine Website besucht. Daher ist es wichtig, dass sie einen guten ersten Eindruck hinterlässt. Die Startseite sollte klar und einfach zu navigieren sein und dem Nutzer einen schnellen Überblick über das Angebot deiner Website geben. 

Wie kann ich den Erfolg meiner Website messen? 

Mit Tools wie Google Analytics kannst du viele verschiedene Metriken auswerten, um den Erfolg deiner Website zu messen. Dazu gehören die Anzahl der Besucher, die Verweildauer, die Absprungrate und vieles mehr. Diese Daten können dir wichtige Erkenntnisse darüber liefern, was auf deiner Website gut funktioniert und wo es Verbesserungsbedarf gibt.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

5/04/24

Mach deine Website zur Verkaufsmaschine ✸ MACH DEINE WEBSITE ZUR VERKAUFSMASCHINE ✸  MACH DEINE WEBSITE ZUR VERKAUFSMASCHINE ✸ 

Wunderschöne Showit-Websites, die gefunden werden und verkaufen

Du brauchst Hilfe bei deiner Website oder Suchmaschinenoptimierung? Dann sieh dir meine Dienstleistungs- und Kurs-Angebote an.

Zu den Angeboten
Workbooks & Kurse

©2024 Endless Summer Web Studio  |

 Impressum  

Datenschutz